Pforte der Barmherzigkeit in St. Elisabeth am Sonntag der Weltmission

Der Gottesdienst am Sonntag der Weltmission, am 23.10.2016 stand in diesem Jahr unter dem Motto "...denn sie werden Erbarmen finden". Dazu entstand in der Kirche eine Pforte der Barmherzigkeit, wie Sie in Kirchen Weltweit anlässlich des Heiligen Jahres zu finden ist.

Der Kirchenwecker, der den Gottesdienst mit der extra einstudierten Weltjugendtagshymne "Selig die Barmherzigen" eröffnete, gestaltete den Gottesdienst musikalisch. 



Beim anfänglichen Test durch das "Zentralinstitut für angewandte Barmherzigkeit" konnte die Pfarrei zunächst zwar überzeugen und das Zertifikat wurde verliehen, da die klassischen Werke der Barmherzigkein erfüllt wurden. :-) Bei genauerem Hinsehen wurde dann jedoch festgestellt, dass Barmherzigkeit doch kein angestaubter Begriff aus der Vergangenheit ist, sondern auch in unserer Welt heute dringend benötigt und gelebt werden muss. Es ist vielleicht nicht nur der leibliche Hunger der gestillt werden muss und eher der "Nackte" der bloßgestellt wurde, der "bekleidet" werden will....

Die Gottesdienstbesucher wurden daher eingeladen mit einem Vorsatz für die kommende Woche die Pforte der Barmherzigkeit zu durchschreiten.